Aktuelle Neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten anzeigen

Aus den Ortsverbänden

Aktuelle Facebook-Postings vom Kreisverband, den Ortsverbänden und unseren Kandidaten zur Wahl 2020

⏰ „Eine Stunde mit...“ durften wir heute mit NRW-Innenminister Herbert Reul verbringen. Zahlreiche interessierte Mitglieder diskutierten mit ihm über innere Sicherheit und konnten ihre spannenden Fragen einbringen. 👉🏼 Am 14.04. geht es weiter mit Staatssekretär Dr. Jan Heinisch. Wir freuen uns auf die Fortsetzung.


👉🏼 Heute Abend haben wir mit Lutz Lienenkämper MdL, Minister der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, und einigen interessierten Mitgliedern über eine vernünftige Finanzpolitik vor, während und nach der Pandemie diskutiert. Unsere Reihe „Eine Stunde mit...“ setzen wir bereits am Freitag mit dem nächsten hochkarätigen Gast fort: NRW-Innenminister Herbert Reul wird mit uns über innere Sicherheit sprechen.


Unter dem Titel „Eine Stunde mit... Minister Hendrik Wüst“ ⏰ diskutierten unsere Mitglieder gestern Abend mit dem NRW-Verkehrsminister und Landesvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsunion NRW über Impulse für die Wirtschaftspolitik im Kreis Steinfurt. 👉🏼 Die Fortsetzung unserer Veranstaltungsreihe findet am 23. März um 18:00 Uhr mit Finanzminister Lutz Lienenkämper statt. Interessierte Mitglieder können sich gerne bei unserer Kreisgeschäftsstelle unter info@cdu-kreis-steinfurt.de anmelden.

Im Alleingang auf Kita-Beiträge verzichten oder nicht? Das war die Frage in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Kreises Steinfurt. Klar, wir würden den jungen Familien auch gern ein positives Zeichen senden. Aber auf die Kita-Beiträge für den Monat Februar -freiwillig und ohne Rückendeckung des Landes- zu verzichten hieße auch, sie den Städten und Gemeinden auf die Rechnung zu schreiben 📊. Und die müssten vor Ort die Finanzierung ausgleichen. Das würde bedeuten, dass entweder die Steuern für Bürger und Gewerbetreibende 🛠️ erhöht werden müssten oder dass sie schweren Herzens selbst freiwillige Ausgaben aus ihren Haushaltsbüchern streichen müssten. Und dies wären dann vermutlich die freiwilligen Ausgaben der Gemeinde bei 🏓Jugendeinrichtungen, 🥁Vereinen oder ⛹🏻‍♀️Sport. 🔁 Das kann nicht unser Ziel sein! Wir wollen, dass die Lasten der Corona-Krise gerecht auf alle Schultern verteilt werden. Familien mit kleinen Kindern dürfen nicht Familien mit Schulkindern oder Jugendlichen oder Gewerbetreibenden oder Sportvereinen vorgezogen werden. ➡️ Daher also "Nein" zum Alleingang des Kreises, wenn das Land nicht ko-finanziert.


Diese Nachricht fällt uns sehr schwer: Karl Schiewerling ist verstorben. Neben seinem großen Engagement in der Sozialpolitik war er bis 2017 auch Bundestagsabgeordneter für einen Teil unseres Kreises Steinfurt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Er bleibt uns unvergessen.


Im Vorfeld der Landtagswahl in Baden-Württemberg spricht unser Landesvorsitzender und CDU-Parteivorsitzende, Ministerpräsident Armin Laschet mit der Stuttgarter Zeitung über die anstehenden Wahlen und die aktuelle Corona-Lage. Im Vorfeld der Landtagswahl in Baden-Württemberg spricht unser Landesvorsitzender und CDU-Parteivorsitzende, Ministerpräsident Armin Laschet mit der Stuttgarter Zeitung über die anstehenden Wahlen und die aktuelle Corona-Lage: „Wir müssen das Pariser Klima-Abkommen einhalten. Genauso sage ich: Wir müssen über Arbeitsplätze, Wettbewerbsfähigkeit und soziale Effekte der Klimapolitik reden. Alles was derzeit in Nordrhein-Westfalen geschieht, geht auf rot-grüne Beschlüsse zum Braunkohleabbau zurück. Die Grünen wollten den Hambacher Forst roden. Durch unsere Leitentscheidung wird der Hambacher Forst jetzt erhalten. Ich habe für die CDU im Koalitionsvertrag auf Bundesebene den Ausstieg aus der Braunkohle verhandelt und festgeschrieben. Das hatten Grüne immer nur gefordert, aber nie durchgesetzt. Die Doppelmoral der Grünen ärgert mich schon maßlos. Die Grünen sind unser politischer Gegner, aber Demokraten müssen trotzdem zusammenarbeiten können.“ Das ganze Interview gibt’s hier: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.cdu-chef-armin-laschet-doppelmoral-der-gruenen-aergert.6d45b883-520d-4e2e-b395-1c47938813b1.html