Zunächst wurde noch einmal der genaue Ablauf der Kandidatenfindung auf Kreisebene der CDU dargestellt, der entgegen falscher Behauptungen in Leserbriefen und Äußerungen des Mitbewerbers ordnungsgemäß – wie in den Aufstellungsverfahren bei Thomas Kubendorff und Klaus Effing – erfolgt ist und sehr klare Ergebnisse für den Kandidaten Mathias Krümpel ergeben hat.

Mathias Krümpel zeigte sich als souveräner Verlierer der Wahl, bedankte sich für die Unterstützung und schilderte den Wahlkampf aus seiner Erfahrung. Mit großem und lang andauernden Beifall dankte der Kreisvorstand Mathias Krümpel für seinen sehr engagierten Einsatz, für seine hohe Fachkompetenz und seine menschlichen Eigenschaften.

Mehrere Diskussionsteilnehmer dankten Christina Schulze Föcking und allen aktiven Wahlkämpfern in der CDU für ihren Einsatz. Leider hätten sich nicht alle in der Partei für den CDU-Kandidaten eingesetzt, der im parteiinternen Aufstellungsverfahren mehr als 90% der Delegiertenstimmen in geheimer Wahl erhalten hat.
Der CDU Kreisvorstand unterstützt mit sehr großer Mehrheit die Vorsitzende Christina Schulze Föcking! Von den anwesenden 41 Teilnehmen haben 36 in einer geheimen Abstimmung Christina Schulze Föcking ihr uneingeschränktes Vertrauen ausgesprochen.

Nach umfangreicher Diskussion über die Ergebnisse der Kommunalwahl wurde festgelegt, dass ein ausführlicher Prozess der Aufarbeitung kurzfristig beginnen soll. Hierbei geht es auch um die Optimierung von Parteistrukturen und -Prozesse sowie um die Verbesserung der innerparteilichen Kommunikation.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag