Das 1993 von Christine Leusbrock mit einem ambulanten Pflegedienst gegründete Familienunternehmen Leusbrock Pflege im Herzen der Gemeinde Wettringen war Ziel des Arbeitskreises Gesundheit und Soziales der CDU - Kreistagsfraktion.

Christine und Reinhold Leusbrock bringen zusammen mit ihren Kindern das Wissen von zwei Generationen in das breite Angebot der Pflegeleistungen ein. Die ambulante Pflege, die Tagespflege und die Wohngemeinschaften prägen durch Nähe, Zuverlässigkeit und individuelle Pflegeleistung und Betreuung das Angebot. 150 Mitarbeiter arbeiten im Team und stellen Wertschätzung, Hilfsbereitschaft und Respekt als wesentliche Werte in den Mittelpunkt. „Wir investieren in die Zukunft. Acht junge Menschen absolvieren derzeit bei uns ihre Ausbildung zur AltenpflegerIn. Gemeinsam mit ihnen engagieren wir uns bewusst für eine Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufes“ machte Philipp Leusbrock deutlich.

Sozial geförderter Wohnungsbau mit günstigem und qualitativ hochwertigem Wohnraum, Appartement mit Badezimmer und die Gemeinschaftsbereiche, die das das Herzstück der Wohngemeinschaften bilden, sind die baulichen Grundlagen. Der Themengarten mit verschiedenen Elementen, das biodynamisches Lichtkonzept oder die 24 Stunden-Betreuung wurden ergänzend vorgestellt. Im Austausch und in der politischen Beratung standen abschließend die Rahmenbedingungen in der Pflege, das Image der Pflege, angemessene Tariflöhne und besonders die Personalgewinnung ganz im Mittelpunkt. Franzis Ruwe machte für den CDU- Arbeitskreis deutlich, dass gerade auch die Information vor Ort entscheidend zur Meinungsbildung beiträgt. Pflege und Betreuung werden mit die wichtigsten Zukunftsthemen sein, die menschlich, fachlich und finanziell bewältigt werden müssen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag