Wenn die JULEICA flash`t

Drucken E-Mail

Karl Kösters
Karl Kösters

Es wird was: „Wir beantragen, dass ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis 18 Jahre, die im Besitz einer Jugendleitercard (Juleica) sind, ein Flash-Ticket zur Ausübung ihres Ehrenamtes zur Verfügung gestellt wird“, fasste der CDU-Fraktionsvorsitzende Wilfried Grunendahl die Diskussion dazu in der Fraktion zusammen  und machte das auch in seiner Haushaltsrede deutlich.

 

Wilfried Grunendahl

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine der tragenden Säulen der Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Steinfurt. Durch ihr Engagement als Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Übungsleiterinnen und Übungsleiter ermöglichen sie Kindern und Jugendlichen in den unterschiedlichen Vereinen und Verbänden wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Viele dieser ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind noch nicht im Besitz eines eigenen Führerscheines und sind somit auf öffentliche Verkehrsmittel - auch zur Ausübung ihres Ehrenamtes - angewiesen. „Darauf hatten auch der Kreisjugendring und die Jugendverbände und Vereine immer wieder hingewiesen“, betonte Karl Kösters.

Die Gesellschaft profitiert vom ehrenamtlichen Engagement in der Jugendarbeit. Deshalb sollte es selbstverständlich sein, dass Städte, Landkreise, Unternehmen und auch Schulen und Hochschulen das ehrenamtliche Engagement würdigen, anerkennen und unterstützen“, betonte die Vorsitzende Jugendhilfeausschuss Doris Gremplinski.

„Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs als Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kinder- und Jugendarbeit soll durch eine unkomplizierte Antragstellung gewährleistet werden“, heißt es im CDU-Antrag. Der Kreis erwirbt die Tickets, die an Inhaber der Juleica auf Antrag weitergeleitet werden.

© CDU-Kreisverband Steinfurt 2019