Mein Wohnort:

Ibbenbüren

Jahrgang:

1969, 51 Jahre

Beruf:

Diplom-Volkswirt, Diplom Kaufmann, Controller

Kinder:

2 erwachsenen Kinder

Politischer Werdegang:

Seit der Jungend kommunalpolitisch aktiv, zunächst in der Jungen Union, später dann in der Ibbenbürener CDU wo ich verschiedenen Aufgaben betreute. Zum Beispiel Pressewart oder auch für 10 Jahr Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt. Mittlerweile blicke ich auf 26 Jahre Erfahrung im Ibbenbürener Stadtrat zurück

Mein direkter Reservekandidat ist:

Ulrich Remke, Ibbenbüren-Püsselbüren

Ich engagiere mich in der Kreis-Politik und kandidiere für den Kreistag, weil…

Die Folgen von politischen Entscheidungen auf kommunaler Ebene direkt für die Menschen erfahrbar sind. Hier muss mit einer starken Verwurzelung im Ort darauf geachtet werden, dass die Städte miteinander und nicht gegeneinander arbeiten und eine weit entfernte Verwaltung durchaus nah am Menschen arbeiten kann.

Mein Wahlbezirk braucht eine starke Stimme im Kreistag, weil…

Wir diese durch meinen Wahlkreis-Vorgänger, Christoph Borgert, auch hatte und natürlich weiterhin darauf geachtet werden muss, dass nicht zu viele Aufgaben im doch etwas entfernten Steinfurt erfüllt werden, die auch vor Ort gelöst werden können.

Meine politischen Schwerpunkte sind…

Der Erhalt einer starken Wirtschaft um allen Menschen die Möglichkeit zu geben für ihren Lebensunterhalt selber zu sorgen. Eine ehrliche Politik, die nur das verspricht was sie auch halten kann und nicht auf Kosten des Geldes der Steuerzahler Freibier für alle verspricht.

Außer der Kreis-Politik widme ich mich in meiner freien Zeit…

am Wochenende durchaus dem geselligen Beisammensein. Ich tanze gerne „mit anfassen“, also Swing oder auch Standard und Latein. Als aktiver Reserveoffizier arbeite ich als Verbindungsoffizier zwischen der Bundeswehr und zivilen Organisationen. Meine Doppelkopffähigkeiten halte ich selber für ganz passabel, was aber manchmal noch mit dem Zahlen von Lehrgeld verbunden ist. Ich fühle mich dem Schützenwesen sehr verbunden und engagiere mich hier als Oberst des Schützenvereines Dickenberg.

Die CDU ist meine politische Heimat, weil…

Sie ein festes Wertebild hat und nicht versucht die Menschen zu erziehen und zu gängeln. Die CDU bringt als einzige Volkspartei noch Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen gesellschaftliche Gruppierungen zusammen. Dieses verhindert die Ausrichtung an Ideologien und besserwisserischen Vorstellungen

Mich beeindrucken Mitmenschen, die…

Für sich selber Verantwortung übernehmen und eigenständige Gedanken entwickeln können.

Der Kreis Steinfurt ist so lebens- und liebenswert, weil…

  • Er einen gesunden Mix zwischen mittelgroßen Städten und Gemeinden und Ortsteilen aufweist, wo die Menschen noch miteinander reden aufeinander achten und nicht jede Mode aus den Ballungsräumen sofort gedankenlos übernehmen
  • Die Menschen selber anpacken und nicht warten irgendein anderer die notwendigen Dinge tut
  • Er in der Vergangenheit meist eine sehr starke CDU-Führung hatte